Im Monolog mit meinem Handwerker

Vor kurzem bei mir im Hotel. Ein Handwerker gab sich die Ehre. Es galt einen Defekt im Hause aus der Welt zu räumen. Ich verrate nicht was für Handwerker es war, der bei mir vorstellig wurde, um für viel Geld ein kleines Problem zu beseitigen.

Nein ich sage es nicht.

Aus Gründen des Artenschutzes!

 Bevor der Handwerker seiner handwerklichen Tätigkeit nachging und die Kreisch-Säge zum Kreischen bringen konnte wurde -höflichkeitshalber- kurz gesmalltalkt.

Worüber ?

Blöde Frage…

Es gibt im Moment nur ein Thema. Es wurde natürlich über das Virus gesprochen. Leider! Ich hatte eigentlich keine Lust darauf, aber das war dem Handwerker egal. Er wollte reden. Und wie…Und er hatte-das muss man ihm zugestehen-auch eine Meinung. Diese ging nicht mit meiner konform, aber so ist es nun mal in einer Demokratie. Jeder darf sagen was er will.

Auch wenn es MIR nicht gefällt.

Der Mann war ein Zweifler. Ha, sagte er, Corona? Alles nur eine Erfindung der herrschenden Klasse, um den kleinen Mann noch kleiner zu machen. Der Reiche bereichert sich und der Arme wird ärmer. Bill Gates ist an allem schuld. Ja, Bill Gates! Der mit den Computern oder was der sonst so macht.

Der Böse…

Die Bekannte einer Freundin seiner Schwägerin, die in Deutschland als Krankenschwester  arbeitet (die Bekannte, nicht die Schwägerin, wobei das im gesamtstupiden Zusammenhang eigentlich keine Rolle spielt…) habe Beweise, dass in Krankenhäusern Tests manipuliert würden. Ja, das sei wahr! Wie sonst würden solche Infektionszahlen zustande kommen. Man wolle die Menschen mit falschen Daten verunsichern. Die Krankenschwester sei aber bereit sich zu wehren und habe die Beweise in ihrer ganz persönlichen Asservatenkammer verstaut. Sie wolle zu gegebener Zeit zurückzuschlagen.

Der Tag der Wahrheit würde kommen.

 Jawohl!

Während sich der Handwerker derart mir gegenüber äußerte und ich spürte wie  ein quälender Schmerz von meiner Stirn über die Hirnfurchen und die Hinterhauptslappen  dahinkroch -wohl in der Absicht mein Bewusstsein nachhaltig zu schädigen- bohrte in der Zwischenzeit seine von zuhause mitgebrachte Hilfskraft ein Loch in die Wand. Es war ein kleines Loch aber die Wirkung war umso größer. Der Bohrer jaulte und der Schmerz in meinem Kopf wurde stärker.

Scheiß Corona! Scheiß Demokratie, dachte ich bei mir, wagte es aber aus Gründen der mir in frühester Kindheit anerzogenen Höflichkeit nicht auszusprechen. Unter Vortäuschung falscher Tatsachen, nämlich eines erfundenen Termins fernab vom aktuellen Hotel-Standort, versuchte ich dem handwerklichen Argumentations-Wahnsinn Einhalt zu gebieten.

Der Mann aber hatte kein Einsehen.

Das Fernsehen mache mit den Mächtigen gemeinsame Sache. Zur Einflussnahme auf  das Volk. Das wisse er ganz genau sagte der Handwerker. Die Bilder der vielen Toten seien nämlich allesamt gefakt. Es würden noch nicht viele wissen, aber, wie gesagt, er habe da Kontakte, die über kurz oder lang alles-aber auch wirklich alles-aufdecken würden.

Kurzum: Es handle sich um einen bösen Schachzug der Macht-Eliten!

Pfui…

Zu diesem Zeitpunkt näherte sich meine Verzweiflung ihrem Höhepunkt. Die Schmerzen in meinem Kopf wurden immer stärker und ich sah mich außerstande den interessanten Ausführungen des vor sich hin  monologisierenden Pseudo-Gespräch-Partners weiter zu folgen.

Still flehte ich meinen Gott an ein Einsehen mit mir zu haben und mich endlich von diesem Alptraum zu befreien.

Da, es läutete mein Handy. Oh, Herr im Himmel vielen Dank!

Ich blickte auf das Display meines I-Phones und : Sie werden es nicht glauben.

Es war Bill Gates!

1 Kommentar

  • Posted 29. April 2021
    von Judith

    Guten Morgen Florian, bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und jetzt kommt vor lauter LESEN mein akribisch zusammengestellter Tagesplan (auch Beschäftigungstheraphie genannt) durcheinander, den man sich zu Coronazeiten richten sollte (Empfehlung von oben)…oder man wird Blogger, auch eine gute Idee. Jedenfalls gute Idee von dir…nicht nur spaßig, auch informativ und mit so manchem Wiedererkennungswert. Herrlich das Handwerkererlebnis (abseits deiner Kopfschmerzen;‐)) Heute Abend les ich den Rest. Grüß mir Bill Gates…und deine Barbara, falls diese sich an mich erinnert, man sieht sich ja so selten…Judith

Kommentar hinterlassen

© 2021 Hotel Gartner GmbH, UID: IT01725450215

logo-sign-webwg

produced by

Have Fun
Flötschman Comik Figur